Unter freiem Himmel

Wenn der Sommer vor der Tür steht, zieht es uns ins Freie: Milde Temperaturen, frische Luft und eine Umgebung zum Wohlfühlen lassen uns unser Leben nach draußen verlegen. Zum Beispiel in den eigenen Garten – Outdoor Living ist das Stichwort, das sich vom Wohnzimmer bis hin zur Küche unter freiem Himmel erstreckt.

Outdoor_Kitchen

Der Trend setzt sich fort: Der Garten gehört immer mehr zum Wohngefühl. War das in südlicheren Ländern traditionell schon immer so, galt das in unseren Breitengraden früher eher als exotisch. Das Angebot an Outdoor-Lounge- und -Küchenmöbeln für Terrasse und Garten zeigt aber, das auch wir immer mehr gewillt sind, die Grenzen zwischen Drinnen und Draußen verschwimmen zu lassen.

Warum den Garten also nicht mit den entsprechenden Möbeln noch wohnlicher machen? Das kann schon bei der bequemen Gartenliege losgehen und muss auch bei Loungemöbeln nicht aufhören. Im Gegenteil: Ganze Wohnzimmerlandschaften für die Terrasse sind längst keine Seltenheit mehr – das Material Polyrattan macht’s möglich. Da passt dann auch der Begriff „Gartenmöbel“ nicht mehr, zu sehr orientieren sich Design und Ausstattung von Esstischen und Sesseln für draußen an Wohn- und Esszimmer von drinnen. Anspruchsvolles Wohnen – also Leben – ist auch im Garten möglich.

Zahlreiche Möbel oder Küchen­elemente werden modular angeboten

Sitzgruppen bestehend aus Stühlen, Beistelltischen und Sesseln, sogar Liegeinseln oder Sofabetten setzen dem besonderen Lebensbereich Garten die Krone auf: Die Lounge im Freien ist der Rückzugsort im Rückzugsort – es kann entspannt und stilvoll relaxt werden, wenn das Wohnzimmer nach draußen wandert. Neben dem witterungsbeständigen Polyrattan bieten sich dazu auch Loungemöbel mit wasserdurchlässiger Polsterung und wasserabweisenden Bezügen an.

Outdoor_Kitchen

Outdoor_Kitchen

 

Zahlreiche Loungemöbelserien oder Küchen werden modular angeboten und lassen sich so zu ganzen Wohnlandschaften kombinieren. Loungesessel, Mittel- und Eckmodule, Tische und auch Loungeliegen lassen sich so nach jedem Geschmack frei kombinieren – egal ob für die Cocktailparty oder das große Familienfest.

Ist die Outdoor-Lounge einmal so gemütlich eingerichtet, dass man gar nicht mehr nach drinnen möchte, liegt es mehr als nah, auch die Küche ins Freie zu holen. Denn auch Kochen und Essen sind gemeinsame Erlebnisse, die ein Stück Lebensqualität darstellen. Erst recht, wenn man dieses außerhalb der üblichen Grenzen herstellen kann.

Outdoor_Kitchen

Outdoor_Kitchen

Outdoor_Kitchen

Die naheliegendste Outdoor-Küche ist natürlich der Grill. Den gibt es als klassischen Holzkohlegrill oder in moderneren Varianten als Elektro- oder Gasgrill. Mobile Grills machen das Barbecue auf der Terrasse zum praktischen und flexiblen Vergnügen. Schubladen, ausklappbare Arbeitsplatten sowie Halterungen und sonstige Vorrichtungen bieten viel Komfort in der ‘ausgewanderten’ Miniküche. Bei schlechtem Wetter oder den Winter über können sie außerdem einfach wegbewegt und untergestellt werden.

Modulare systeme in denen Spüle, grill und auch kochfeld integriert sind

Auch etwas größere Systeme lassen sich so flexibel aufstellen und kombinieren. Die Hersteller bieten modulare Systeme an, in denen Spüle, Grill und auch Kochfeld oder etwa unterschiedliche Stauräume frei zusammengestellt werden können. Dabei bleiben die Module vieler solcher Systeme ebenfalls mobil, so dass auch sie flexibel an die Gegebenheiten im Garten oder auf der Terrasse angepasst werden können. Aufwändige Umbauten sind hier also nicht notwendig, und die Küche ist jederzeit um weitere Module erweiterbar.

Möchte man Baumaßnahmen aber auf sich nehmen (oder umsetzen lassen), winkt als Lohn die Traum-Küchenlandschaft im Freien. Outdoor Living bedeutet nämlich auch, dass es nicht „nur“ beim Grillgerät bleibt – zum kompletten Erlebnis Outdoor-Küche gehören die gleichen Möbel und Utensilien wie in der Küche im Haus.

Materialien wie stein, Edelstahl oder beton halten der witterung stand

Zunächst sollten Sie sich darüber im Klaren sein, wie groß die Küche sein soll. Soll sie zu einem späteren Zeitpunkt noch erweitert werden? Teil der Annehmlichkeit kann sein, dass man nicht für jedes weitere Glas oder für eine saubere Gabel ins Haus zurück gehen muss. Kalkulieren Sie Stauraum ein, genügend Arbeitsfläche und auch einen Wasseranschluss. Auch genügend Beleuchtung sollte gegeben sein, damit Sie Unfälle in der Nähe vom Zusammenspiel aus Feuer, Elektrizität und Wasser vermeiden können. Alle Materialien und Anschlüsse sind natürlich so ausgelegt, dass sie dem Wetter trotzen, ein edles Design muss da kein Widerspruch sein.

Outdoor_KitchenOutdoor_KitchenOutdoor_Kitchen

Arbeitsflächen, Schranksysteme, Spülen und Koch- und Grillbereiche bieten Hersteller folglich meist in den Materialien Stein, Edelstahl oder Beton an. Diese Stoffe halten der Witter­ung stand, lassen sich gut kombinieren und jeglichem Design unterwerfen. So kann die Outdoor-Küche neben dem modernen Gasgrill auch einen guten alten Steinofen enthalten. Oder neben dem Lavagrill-Element eine Kühl- und Gefriereinheit. Egal ob in einer klassischen Zeile oder in der stylischen Kücheninsel – klarer moderner Style geht hier problemlos mit rustikalem Charme zusammen. Vom Material bis zum Design.

Outdoor_KitchenSo bietet etwa die Firma Gardelino eine Menge mobiler und modularer Outdoor-Küchensysteme an, die sich genau zwischen diesen beiden Polen bewegen. Klassik trifft auf Style und verleiht so dem beinahe archaischen Erlebnis des Kochens im Freien eine zeitgemäße Note des modernen Komforts und stilistischen Wohlfühlens. Ins Extreme zieht das zum Beispiel der Hersteller Steiniger mit seinem modularen Outdoor-System Rock.Air: Hightech-Materialien im puristischen Block-Design wirken gewaltig mit Brennstelle, Gasgriller und – nun ja – zum Beispiel auch Geschirrspüler und Eiswürfelbereiter.

Outdoor-KitchenFleisch auf Grill

Dem etwas kleineren Geldbeutel helfen einige Anbieter aber auch beim Planen und Umsetzen der eigenen Idee von der Outdoor-Küche. Lassen Sie sich beraten, welches System am besten in Ihren Garten passt. Selbst wenn Sie die Küche in Eigenregie bauen möchten, sind viele Anbieter bereit, Ihnen Tipps zu Materialien und Bautechniken zu geben. Fragen lohnt sich in jedem Fall – und dann ab nach draußen!

Outdoor_Kitchen

 

TEXT: Christian Dang-anh
FOTOS: www.kaufmann-grillkitchen.de, Beefeater z.B. über gardelino.de, DIE OutdoorKüche www.dieoutdoorkueche.de, INDU+ z.B. über gardelino.de, JOKODOMUS z.B. über gardelino.de, bbqube z.B. über gardelino.de

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page